Menü

So funktioniert die Adress-Verifizierung

Spreadshirt ist eine gute Möglichkeit, Deine Botschaft zu verbreiten und etwas dazuzuverdienen. Solche Möglichkeiten sind leider auch immer eine Angriffsfläche für rechtswidrige Machenschaften, vor denen wir uns mehr schützen wollen. Dafür überprüfen wir Deine Adresse und bitten Dich sie zu bestätigen.

Solange Deine Adresse nicht verifiziert wurde, kann keine Auszahlung Deines Guthabens erfolgen.

Bei der Überprüfung werden Deine Daten mit Google Maps verglichen (Daten werden aber dabei nicht an Google oder sonstige Dritte weitergegeben). Am besten benutzt Du also die Autofill-Funktion im Adressfeld. Diese wird automatisch eingeschaltet, wenn Du das Feld „Straße“ komplett löschst.

Aber auch Google kennt nicht alle Adressen und somit kann es auch hier zu Fehlern kommen. Schwierigkeiten gibt es vor allem mit jüngsten Eingemeindungen, Ortskreisen und Adresszusätzen wie Hinterhaus oder Etagen-Nummern.

Kann Deine Adresse nicht verifiziert werden, obwohl Du Dir ganz sicher bist, dass alles stimmt, kontaktiere bitte unseren Kundenservice. Wir werden Dir anschließend einen Brief an die angegebene Adresse schicken. Dieser Brief enthält einen Code, den Du in Deinem Nutzerkonto unter „Persönliche Angaben“ eingibst um Deine Adresse zu verifizieren. Ebenfalls vorhanden ist ein QR-Code zum schnellen Einscannen. Schicken wir Dir einen solchen Brief, ist die Auszahlung des Guthabens bis zur Eingabe des Codes ausgesetzt. Wir schicken einen solchen Brief auch in anderen Fällen, die eine höhere Sicherheit erfordern, z.B. wenn Du hohe Verdienste erzielst.

War dieser Artikel hilfreich?