Menü

Wir liefern und wir sind für Dich da! Die COVID-19 Krise zwingt uns Abstand vom Alltag zu nehmen. Aber wir machen das Beste daraus: Solange die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Lieferanten nicht gefährdet ist, machen wir weiter. Deine Bestellungen werden angenommen, gedruckt und verschickt. Bleib gesund und zuversichtlich!

x

Quellensteuer auf Designpreis-Vergütung

Hast Du Deinen (Wohn-) Sitz in einem anderen Land als Deutschland, kann es notwendig sein, dass von einem Teil Deiner Auszahlungssumme ein Steuerabzug vorgenommen werden muss. Grundsätzlich sind wir verpflichtet einen Steuerabzug von 15 % der Vergütung aus dem Designpreis (Quellensteuer) zzgl. 5,5 % Solidaritätszuschlag auf die Quellensteuer einzubehalten. Hast Du Deinen (Wohn-) Sitz in der Europäischen Union oder in den Vereinigten Staaten, kannst Du den Abzug durch Angabe Deiner Steuer-Identifikationsnummer (TIN) unter Umständen ganz vermeiden oder zumindest reduzieren.

(Wohn-) Sitz in der EU oder in den Vereinigten Staaten?

Ist Dein (Wohn-) Sitz in der Europäischen Union oder in den Vereinigten Staaten kannst du von den bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) profitieren, die Deutschland mit diesen Ländern geschlossen hat. Für Einkünfte, die unter 5.500€ monatlich bzw. 40.000 € jährlich liegen, ist die Anwendung des Kontrollmeldeverfahrens (KMV) möglich.

Was bedeutet KMV?

Das Kontrollmeldeverfahren (KMV) ist ein vereinfachtes Verfahren zur Ermäßigung oder Freistellung von der Quellensteuer gemäß § 50d Abs. 5 des deutschen Einkommensteuergesetzes (EStG). Die Vereinfachung besteht darin, dass die Steuerentlastung ohne gesonderte Antragstellung durch Dich gewährt wird. Das Bundeszentralamt für Steuern kann Spreadshirt ermächtigen, das KMV für den Steuerabzug anzuwenden. Das Verfahren bietet die Möglichkeit, dass Deine Vergütungen in Deutschland nicht oder nur zu einem niedrigeren Steuersatz besteuert werden. Mehr Informationen zu DBA und KMV findest Du auf der Website des Bundeszentralamts für Steuern.

Muss ich Quellensteuer zahlen?

Um herauszufinden, wie hoch der Steuerabzug für Dich ist, wähle im Menü die Situation aus, die auf Dich zutrifft.

Klicke auf die Situation, die auf Dich zutrifft:

  • 1. (Wohn-) Sitz in Deutschland
  • 2. (Wohn-) Sitz in der Europäischen Union oder den Vereinigten Staaten
  • 3. (Wohn-) Sitz in einem Land außerhalb der Europäischen Union oder den Vereinigten Staaten

1. (Wohn-) Sitz in Deutschland

Ein Steuerabzug wird nicht vorgenommen. Die Angabe einer Steuer-Identifikationsnummer ist nicht notwendig. Sofern Dein Name und Deine Adressdaten korrekt angegeben sind, erhältst Du Deine Vergütung in voller Höhe ausgezahlt. Sind Dein Name und Deine Adresse hingegen nicht korrekt hinterlegt, können wir keine Auszahlung vornehmen. Überprüfe hier Deine Adressdaten.

2. (Wohn-) Sitz in der Europäischen Union oder den Vereinigten Staaten

Name und Adressdaten

Die Angabe Deiner korrekten Namens- und Adressdaten ist Voraussetzung, um eine Auszahlung zu erhalten. Überprüfe hier Deine Adressdaten.

Steuerabzug

Grundsätzlich müssen wir bei der Auszahlung einen Steuerabzug (15% Quellensteuer zzgl. 5,5% Solidaritätszuschlag auf die Quellensteuer) von Deiner Vergütung aus dem Designpreis vornehmen. Spreadshirt wird die einbehaltene Steuer beim deutschen Bundeszentralamt für Steuern anmelden und an dieses abführen.

Über den vorgenommenen Steuerabzug stellt Spreadshirt Dir auf Anfrage eine Steuerbescheinigung aus. Unter Vorlage dieser Steuerbescheinigung kann eine Berücksichtigung der einbehaltenen Steuer im Rahmen Deiner persönlichen Steuerveranlagung möglich sein.

Beispielrechnung:

Steuerabzug für einen Marktplatz Designer mit (Wohn-) Sitz in Belgien

100,00 EUR Vergütung aus dem Designpreis
-15,00 EUR 15% Quellensteuer
-0,82 EUR 5,5% Solidaritätszuschlag auf Quellensteuer
= 84,18 EUR Auszahlungsbetrag der Vergütung aus dem Designpreis

Spreadshirt ist in diesem Beispiel verpflichtet, die Steuer in Höhe von 15,82 EUR beim deutschen Bundeszentralamt für Steuern anzumelden und an dieses abzuführen.

Kontrollmeldeverfahren

Neben Deinen Namens- und Adressdaten musst Du Deine korrekte Steuernummer (TIN) angeben. Gib hier Deine Steuer-Identifikationsnummer an.

Liegt uns Deine gültige TIN vor und beträgt die monatliche Vergütung aus dem Designpreis weniger als 5.500€ und die jährliche Vergütung aus dem Designpreis weniger als 40.000€, so ist die Anwendung des Kontrollmeldeverfahrens (KMV) möglich.

Bei Anwendung des KMV wird Deine Vergütung aus dem Designpreis in voller Höhe ausgezahlt. Bei einzelnen Staaten ist in diesem Zusammenhang ein Reststeuersatz zu beachten, so dass die Vergütung aus dem Designpreis um einen reduzierten Steuersatz zu kürzen ist. Der anzuwendende Steuersatz ergibt sich aus dem Doppelbesteuerungsabkommen, das Dein (Wohn-) Sitz-Staat mit Deutschland geschlossen hat.

Übersteigt die Vergütung aus dem Designpreis einen der Grenzwerte, ist die Anwendung des KMV mit der ersten Auszahlung, die zur Überschreitung führt, nicht mehr möglich. Ab diesem Zeitpunkt wird der Steuerabzug von 15% der Vergütung aus dem Designpreis (Quellensteuer) zzgl. 5,5% Solidaritätszuschlag auf die Quellensteuer einbehalten.

Freistellungsbescheinigung

Es besteht die Möglichkeit, eine Freistellungsbescheinigung beim deutschen Bundeszentralamt für Steuern zu beantragen. Den Antrag auf Erteilung einer Freistellungsbescheinigung findest Du auf der Internetseite des Bundeszentralamts für Steuern. Bei Vorliegen einer gültigen Freistellungsbescheinigung zum Zeitpunkt der Auszahlung wird kein Steuerabzug vorgenommen. Bei einzelnen Staaten ist in diesem Zusammenhang ein Reststeuersatz zu beachten, so dass die Vergütung aus dem Designpreis um einen reduzierten Steuersatz zu kürzen ist. Der anzuwendende Steuersatz ergibt sich aus dem Doppelbesteuerungsabkommen, das Dein (Wohn-) Sitz-Staat mit Deutschland geschlossen hat.

In allen Fällen gilt:

Wir möchten Dich darauf hinweisen, dass die deutschen Finanzbehörden die Finanzbehörden Deines (Wohn-) Sitzstaates über die Vergütungszahlungen an Dich informieren können.

3. (Wohn-) Sitz außerhalb der Europäischen Union oder den Vereinigten Staaten

Name und Adressdaten

Die Angabe Deiner korrekten Namens- und Adressdaten ist Voraussetzung, um eine Auszahlung zu erhalten. Überprüfe hier Deine Adressdaten.

Steuerabzug

Grundsätzlich müssen wir bei der Auszahlung einen Steuerabzug (15% Quellensteuer zzgl. 5,5% Solidaritätszuschlag auf die Quellensteuer) von Deiner Vergütung aus dem Designpreis vornehmen. Spreadshirt wird die einbehaltene Steuer beim deutschen Bundeszentralamt für Steuern anmelden und an dieses abführen.

Über den vorgenommenen Steuerabzug stellt Spreadshirt Dir auf Anfrage eine Steuerbescheinigung aus. Unter Vorlage dieser Steuerbescheinigung kann eine Berücksichtigung der einbehaltenen Steuer im Rahmen Deiner persönlichen Steuerveranlagung möglich sein.

Beispielrechnung:

Steuersatz für einen Marktplatz Designer mit (Wohn-) Sitz in Paraguay

100,00 EUR Vergütung aus dem Designpreis
-15,00 EUR 15% Quellensteuer
-0,82 EUR 5,5% Solidaritätszuschlag auf Quellensteuer
= 84,18 EUR Auszahlungsbetrag der Vergütung aus dem Designpreis

Spreadshirt ist verpflichtet, die Steuer in Höhe von 15,82 EUR beim deutschen Bundeszentralamt für Steuern anzumelden und an dieses abzuführen.

Freistellungsbescheinigung

Besteht zwischen Deinem (Wohn-) Sitzstaat und Deutschland ein Doppelbesteuerungsabkommen, besteht die Möglichkeit, eine Freistellungsbescheinigung beim deutschen Bundeszentralamt für Steuern zu beantragen. Den Antrag auf Erteilung einer Freistellungsbescheinigung findest Du auf der Internetseite des Bundeszentralamts für Steuern. Bei Vorliegen einer gültigen Freistellungsbescheinigung zum Zeitpunkt der Auszahlung wird kein Steuerabzug vorgenommen. Bei einzelnen Staaten ist in diesem Zusammenhang ein Reststeuersatz zu beachten, so dass die Vergütung aus dem Designpreis um einen reduzierten Steuersatz zu kürzen ist. Der anzuwendende Steuersatz ergibt sich aus dem Doppelbesteuerungsabkommen, das Dein (Wohn-) Sitz-Staat mit Deutschland geschlossen hat.

Hinweis: Die Informationen auf dieser Seite dürfen weder als Steuerberatung angesehen noch zur Unterstützung von Steuerpositionen verwendet werden. Bitte ziehe für Steuertipps einen Steuerberater zu Rate.

War dieser Artikel hilfreich?