Menü

Farbunterschiede auf Monitor und Shirt

RGB und CMYK

Pixelgrafiken werden auf Monitoren im RGB-Farbschema (s.u. linkes Bild) angezeigt. RGB bedeutet: Rot-Grün-Blau. Dabei setzt sich jede Farbe aus unterschiedlichen Anteilen dieser drei Farben zusammen.

Um Pixelgrafiken drucken zu können, müssen sie allerdings ins CMYK-Farbschema (s.u. Mitte) umgewandelt werden. Beim Digitaldruck werden die Farben aus verschiedenen Anteilen Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz gemischt, was wiederum zu Abweichungen vom Vorschaubild auf dem Bildschirm führen kann.

Nach der Umwandlung in CMYK-Farben erfolgen noch weitere Farbwert-Korrekturen, die wir so optimiert haben, dass möglichst viele Bilder davon profitieren. Je nachdem, wie sehr Dein Motiv auf diese Grundeinstellungen passt, erscheinen die Farben getreu dem Original. (Die Farbtafel unten rechts zeigt die Farben auf dem fertig bedruckten Textil.)

Farbkanäle des Monitors

Jeder Bildschirm zeigt je nach Einstellung die Farben unterschiedlich an. Die Kombination aus Helligkeit, Kontrast und Intensität kann Farben erheblich verändern.

Tipp: Stelle die Farben Deiner Grafik kräftiger und die Kontraste höher ein. Wenn das Bild auf Deinem Monitor etwas zu grell und die Farben zu intensiv wirken, wird das Ergebnis Deinen Vorstellungen am ehesten entsprechen. Achtung: Auch die Textilfarbe spielt eine Rolle. So beeinflusst z.B. ein schwarzer Untergrund die Farben mehr, als ein weißer (s.u.).

Wir haben beispielhaft Farbtafeln erstellt, auf denen die Abweichungen auf weißen und farbigen Produkten zu sehen sind. Das sollte Dir helfen, die Farbunterschiede einzuplanen.

Digital Direktdruck auf weißem Untergrund

Farbumwandlung Weiß

Digital Direktdruck auf farbigem Untergrund

Farbumwandlung Farbe

War dieser Artikel hilfreich?