Menü

Tracking

Dein SpreadShop bietet Dir die Möglichkeit, Kundenverhalten zu analysieren und daraus wertvolle Schlüsse zur Optimierung Deines Shops zu ziehen. So kannst Du z.B. herausfinden, wie viele Kunden den Bestellprozess beginnen und wie viele ihn abschließen.

So funktioniert Tracking bei Facebook.

Wenn Du die Dienste von Google oder Facebook verwendest, kannst Du sie kinderleicht mit Deinem SpreadShop verbinden. Wir haben speziell für diese Anbieter Schnittstellen angelegt und Du musst lediglich Deine entsprechende ID im Spreadshirt Partnerbereich eintragen.

Tracking mit Google oder Facebook aktivieren

Um das Tracking von Google oder Facebook zu nutzen, aktiviere in Deinem Partnerbereich unter Erweitert > Tracking die entsprechende Funktion. Es öffnet sich ein Feld, in das Du Deine Analytics ID (Google) oder Pixel ID (Facebook) einträgst. Sobald Du speicherst, ist das Tracking auch schon aktiviert und liefert Daten an das gewählte Analysetool.

Bitte beachte: Das Einrichten eines Facebook Pixels kann 24 Stunden dauern. Ein Popup-Fenster, das Dich darum bittet, das Setup abzuschließen, obwohl Du die Einrichtung bereits beendet hast, kannst Du in diesem Zeitraum ignorieren.

Andere Anbieter und eigenes Tracking

Als fortgeschrittener Nutzer hast Du die Möglichkeit, eigenes Tracking zu definieren bzw. andere Tracking-Anbieter wie z.B. hotjar oder crazyegg zu nutzen. Gib dazu in Deinem Partnerbereich unter Erweitert > Tracking im Bereich „Andere Tracking Tools“ den Code des entsprechenden Anbieters ein oder definiere Deinen ganz eigenen Tracking-Code.

Folgende Events stehen Dir zum Tracken zur Verfügung:

Event Wird ausgelöst, wenn ein Kunde...
onUpdate …die Kategorie wechselt (Männer, Frauen, etc.) oder von einer Listenseite auf eine Detailseite wechselt.
onAddToBasket …einen Artikel in den Warenkorb legt.
onBasketChange …Änderungen im Warenkorb vornimmt (Artikel entfernen, Größe/Anzahl ändern, Gutschein einlösen).
onCheckoutStep …einen Schritt weiter im Checkout geht (z.B. von Adresse zu Zahlungsoptionen).
onOrderSuccess …erfolgreich eine Bestellung abschließt.

So integrierst Du Deinen Code in das Eingabefeld:

<script>
    window.sprdShop.onUpdate(function (data) { console.log(data); });
    window.sprdShop.onAddToBasket(function (item) { console.log(item); });
    window.sprdShop.onBasketChange(function (data) { console.log(data); });
    window.sprdShop.onCheckoutStep(function (data) { console.log(data); });
    window.sprdShop.onOrderSuccess(function (data) { console.log(data); });
</script>


Dieser Code wird dabei bloß Objekte in die Konsole ausgeben, damit Du kontrollieren kannst, dass alles funktioniert. Die Events onBasketChange, onOrderSuccess und onCheckoutStep werden erst im Checkout und nicht direkt im Shop ausgegeben. Ersetze console.log(data); mit dem Code Deines Analysetools, damit die Informationen dort ankommen und Du das Verhalten auswerten kannst.

War dieser Artikel hilfreich?